Abgabenfreie Schanigärten und Ausstellungsflächen im heurigen Jahr

Gerade in Zeiten von COVID-19, in denen Lokale und Schanigärten schon lange geschlossen sind, hoffen die Menschen endlich wieder auf normales Leben und in persönlichen Gesprächen kommunizieren zu können. Schanigärten bieten eine gute Möglichkeit das gesellschaftlich eingeschränkte Leben, wenn auch mit gesetzlichen Vorgaben, wieder zu beleben und bei Kaffee oder einem Getränk nett zu plaudern. Dabei können sich die Menschen von den psychischen und physischen Strapazen der letzten Monate wieder erholen.

Nachdem schon einige Monate und Wochen viele Lokale und Schanigärten geschlossen sind und die gewerblichen Betriebe enorme finanzielle Einbußen hinnehmen müssen, wird Bürgermeister Ernst Wendl in den einschlägigen Gremien in der Gemeinde den Antrag stellen, dass für das Jahr 2021 keine Gebrauchsabgabe für Schanigärten  und Ausstellungsflächen eingehoben wird.

„Mit dieser finanziellen Erleichterung wollen wir seitens der Gemeindevertretung einen Anreiz schaffen, dass alle Schanigärten geöffnet und belebt werden und die Menschen in ein normales gesellschaftliches Leben im Freien übergleiten können“, so Bürgermeister Ernst Wendl.